Welche Pflanzen eignen sich für den Wintergarten?

Mit einem Wintergarten kann man seine Terrasse oder seinen Garten auch im Herbst und Winter noch genießen. Er ist mehr als nur ein Gewächshaus, je nach Größe und Konstruktion kann er ein erweitertes Wohnzimmer sein. Die klimatischen Bedingungen im Wintergarten sind aber anders als im Haus oder Freien, daher muss man bei der Auswahl der Wintergartenpflanzen einiges beachten.

Es gibt verschiedene Wintergarten-Typen: kalte, warme und temperierte Wintergärten. Die Konstruktion hat einen entscheidenden Einfluss auf die Temperaturen im Wintergarten und somit auch Einfluss auf die Auswahl der Wintergartenpflanzen.

1. Kalter Wintergarten

Der Kaltwintergarten ist unbeheizt. Er wird vor allem als Regenschutz sowie zur Überwinterung von Kübelpflanzen, die im Sommer draußen stehen, genutzt. Einen Kaltwintergarten kann man nutzen, solange die Außentemperaturen noch angenehm sind. Ohne Heizung und Isolierung kann man sich jedoch  im Winter nicht lange darin aufhalten. Mit den richtigen Pflanzen haben Sie im Kaltwintergarten auch im Winter einen wunderbar grünen Ausblick.

Geeignete Pflanzen für den Kaltwintergarten

Bei Sonneneinstrahlung heizt sich das Glashaus mit Einfachverglasung sehr schnell auf. Kübel- und Kletterpflanzen fühlen sich dort am wohlsten.

Folgende Pflanzen eignen sich besonders:

Akazien, Efeu, Feigen, Kakteen, Jasmin, Granatapfel, Lorbeer, Trompetenblumen, Zitronensträucher, Olivenbäume, Myrte, Mittelmeer-Zypressen.

 

2. Warmer Wintergarten

Ein Wohnwintergarten ist ganzjährig nutzbar. Er ist isoliert und ist beheizt, so dass es bei kalten Temperaturen genauso kuschelig warm wie im Wohnzimmer ist. Da die Temperaturen auch im Winter angenehm und relativ konstant sind, gedeihen in einem Wohnwintergarten alle Zimmerpflanzen sowie tropische Gewächse sehr gut.

Geeignete Pflanzen für den warmen Wintergarten

Durch die fast tropischen Bedingungen ist der Wohnwintergarten ideal für eine bunte und exotische Blütenpracht. Die Temperaturen sollten wenn möglich nicht über 23° Grad steigen.

Folgende Pflanzen eignen sich besonders:

Bananenpflanzen, Basilikum, Afrikanische Tulpenbäume, Drachenbäume, Bromelien, Gardenien, Flamingoblumen, Orchideen, Palmen, Kaffeepflanzen

Tipp: Um sich im Wohnwintergarten wohlzufühlen, helfen ein Zimmerbrunnen oder ein kleines Wasserspiel dabei, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

 

3. Temperierte Wintergarten

Ein mittelwarmer oder temperierter Wintergarten ist das Mittelmaß zwischen kaltem oder beheiztem Wintergarten. Er wird das ganze Jahr über konstant zwischen 5°C und 15°C gehalten. Er ist dann in der kalten Jahreszeit zwar nicht als Wohnraum nutzbar, kann aber ideal zum Überwintern der Pflanzen genutzt werden. Durch eine gute Beschattung und regelmäßiges Lüften steigen die Temperaturen auch im Sommer nicht über 25°C.

Geeignete Pflanzen für den temperierten Wintergarten

In diesem Klima fühlen sich mediterrane Gewächse sehr wohl. Ebenso gedeihen vor allem Pflanzenarten aus Südamerika und Südafrika sehr gut.

Folgende Pflanzen eignen sich besonders:

Eukalyptus, Tomatenpflanzen, Zylinderputzer, Schmucklilien, Nachtjasmin, Bleiwurz, Hibiskus, Gurkenpflanzen, Passionsblumen, Guaven, Kamelien, Paradiesvogelblume

Tipp: Die subtrobischen Pflanzen gehen bei Frost sofort ein. Deswegen unbedingt darauf achten, dass die Temperatur nicht unter den Gefrierpunkt fällt.